Between Ethnic Nationalism and Perennialism: The Encounter between Iran and Islam in the Writings of Kazemzadeh Iranshahr

Ata Anzali (Middlebury University, VT)

International Conference „Historicity and Islamicity: Perceptions of Early Islamic History
in Contemporary Muslim Thought“, Goethe-Universität Frankfurt, 12. - 14.12.2019
10.06.2020

Ata Anzali (Middlebury University, VT)

Between Ethnic Nationalism and Perennialism: The Encounter between Iran and Islam in the Writings of Kazemzadeh Iranshahr

Die muslimischen Eroberungen Persiens und die arabisch-iranischen Beziehungen der nachfolgenden Jahrhunderte wurden zu Beginn des letzten Jahrhunderts zu wichtigen Themen der historischen Debatten im Iran. Manche dieser Debatten mündeten in systematischen mythologisierenden Darstellungen und in der Grundsteinlegung für nationalistische Ideologien, die später auch politisch operationalisiert wurden. Der Historiker Ata Anzali wirft ein neues Licht auf diese Prozesse anhand des iranischen Intellektuellen Hoseyn Kazemzadeh Iranshahr (st. 1962), der auch in Deutschland aktiv war und der in seinen Schriften nationalistische Ideologien mit theosophischen und sufischen Inhalten kombinierte.

Foto: Dilruba Kam